Sie sind nicht verbunden. Der Newsletter enthält möglicherweise Benutzerinformationen, sodass diese möglicherweise nicht korrekt angezeigt werden.

Erdbeer-Selberpflücksaison beendet!

Erdbeer-Selberpflücksaison beendet!

‍Newsletter 20.Juni 2023

„Nehmt Abschied Brüder,
GEWISS ist alle Wiederkehr.“
                                                   

‍Liebe-/r ,

Erdbeeren Selberpflücke

 

Die Hitze der letzten Wochen und die kurzen Gewitter der letzten Tage hat die Erdbeer-Selberpflücksaison dieses Jahr früher als gedacht beendet und auch wir im Anbau liegen in den allerletzten Zügen.


Wer möchte kann gerne nochmal durch die Reihen streifen und schauen, ob er mit einzelnen Beeren fündig wird, aber das große Pflücken ist leider für dieses Jahr nun definitiv vorbei!

Alles hat ein Ende, und auch wenn es jedes Jahr bei den Erdbeeren besonders schade ist, kommt nun die gute Nachricht: Die Himbeersaison hat begonnen! Diese bieten wir zwar nicht zur Selbstpflücke an, ihr könnt sie aber bei uns im Hofladen oder in allen Bioläden der Region, die wir beliefern, oder unserer Abokisten erhalten.


 

Ausblick: Auch wenn wir die Erdbeerfelder insgesamt reduzieren werden haben wir vor, die Selbstpflücke zu erhalten, wenn auch gegebenenfalls ebenfalls in verringertem Umfang.

 

 

 

Anbau

Nun endlich gibt es wieder eigene Möhren, noch in Form von ganz frischen Bundmöhren (aus dessen Grün man herrliches Pesto machen kann!), Brokkoli, Mangold, unsere ersten Stangenbohnen, Salate und weitere Hörnle Köstlichkeiten.

Der Rhabarber geht in die letzte Runde, da er traditionell ab Johanni nicht mehr geernet wird, damit die Pflanze genug Zeit hat sich zu regenerieren und der Gehalt der Oxalsäure danach ansteigt.

Und neben unseren bereits erwähnten Himbeeren wird es in ca. 2 Wochen die ersten Zwetschgen geben.

Johannifest


Am Sonntag den 2.7.2023 findet von 15.30 bis 19 Uhr (auslaufen bis 20 Uhr) das Johannifest am Naturgut Hörnle statt. Initiator ist vorallem der Festkreis des zukünftigen Vereins Hörnle e.V..

Groß und Klein sind eingeladen, gemeinsam zu Singen, ums Feuer zu tanzen, einer Geschichte zu lauschen und diesen besonderen Moment des Jahres in Gemeinschaft in der Natur zu genießen.


Jeder bringe etwas Fingerfood für das gemeinsame Buffet mit sowie eigene Getränke, Geschirr und wer möchte eine Picknickdecke.


Es besteht die Möglichkeit, Stockbrot und Würstchen am Feuer zu braten- hierfür bitte eigenen Teig, Würstchen und Stöcke mitbringen. Bitte geht achtsam mit der Natur bei uns um. Und da wir gerade die zeitintinsivste Epoche des Jahres haben, freuen wir uns über jede Zauber-Hand am Schluss.

 

Wir bedanken uns besonders bei Felizitas, Kati, Almuth und Julia für die Vorbereitung, Musikbeiträge und Ausrichtung des Festes!

 
Sommerliche Grüße!
Joël und Gabi Siegel

 

Impressum

Herausgeber des Newsletters: Naturgut Hörnle KG, verantwortlich Joel Siegel

Naturgut Hörnle KG
Horner 3
79227 Schallstadt-Mengen

post@naturgut-hoernle-kg.de

Abmelden ‍ ‍ ‍